log
Home    Login   


1
07121-1378131

1
Downloads

1
Bezugsquellen

1
Profibereich

Impressum

Seiderer FaserMix GmbH
Bahnhofstrasse 27
72138 Kirchentellinsfurt

Telefon: 07121 - 1378131

Kontoverbindung
Konto 61 148 008
BLZ 604 901 50
Volksbank Ludwigsburg

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Tübingen.

Inhaltlich verantwortlich i.S.d.P. gemäß § 6 MDStV: Herr Johann Seiderer, Rottenburg

Haftungshinweis: Für den Inhalt der externen verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle kann keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen werden, es sei denn dies ist gesondert so dargestellt.

Unternehmensform der Firma Seiderer FaserMix ist die Einzelunternehmung, die FaserMix GmbH organisiert den Vertrieb der Produkte und ist im Handelsregister als solche eingetragen. Betreiber der Seite ist die Einzelunternehmung Seiderer FaserMix.


Datenschutzerklärung


Pflichtinformationen gemäß Artikel 12 ff. DS-GVO

I. Kontaktdaten des Verantwortlichen
Johann Seiderer
FaserMix
Bahnhofstr. 27
72138 Kirchentellinsfurt
Telefon 07121-1378131
Email: info@fasermix.de
II. Quelle der personenbezogenen Daten
Die Erhebung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich bei Ihnen selbst. Die Verarbeitung der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten benötigen wir zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten des mit uns geschlossenen Vertrages. Aufgrund Ihrer Mitwirkungspflichten ist es unumgänglich, die von uns angeforderten personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, da wir sonst unsere vertraglichen Pflichten nicht erfüllen können. Buchhalterische und / oder steuerliche Nachteile für Sie können sonst nicht ausgeschlossen werden. Zur Erbringung unserer Dienstleistungen kann es nötig sein, personenbezogene Daten an Dritte, zum Beispiel Versanddienstleister wie Paketdienste und Speditionen weiter zu geben. Ferner verarbeiten wir gegebenenfalls personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, zum Beispiel Internet, Creditreform, die wir zulässigerweise und nur zu dem jeweiligen Vertragszweck nutzen.
III. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Aufgrund einer Einwilligung Die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich aus der Erteilung einer Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit von Ihnen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Auch Einwilligungen, die vor der Geltung der DS-GVO erteilt wurden, können widerrufen werden. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben vom Widerruf unberührt. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich zum einen aus der Einleitung vorvertraglicher Maßnahmen (zum Beispiel Speditionsbeauftragung, Vereinbarung von Reklamationsterminen, Durchführung von Besichtigungen), die einer geregelten Geschäftsbeziehung vorausgehen und zum anderen zur Erfüllung der Pflichten aus dem mit Ihnen beziehungsweise geschlossenen Vertrag (Liefervertrag)
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich aus gesetzlichen Vorgaben oder liegen im öffentlichen Interesse (zum Beispiel Aufbewahrungsfristen) Seite 2 von 4 Im Rahmen der Interessensabwägung Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich aus der Wahrung unserer berechtigten Interessen. Es kann erforderlich sein, die von Ihnen überlassenen Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zu verarbeiten. Unser berechtigtes Interesse kann zur Begründung der weiteren Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten herangezogen werden, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Unter berechtigtes Interesse kann im Einzelfall sein: Geltendmachung rechtlicher Ansprüche, Abwehr von Haftungsansprüchen, Verhinderung von Straftaten.
IV. Weitergabe personenbezogener Daten
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Bereiche Zugriff auf die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind. Im Rahmen unserer Leistungserbringung beauftragen wir Auftragsverarbeiter, die zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten beitragen, zum Beispiel DHL, deutsche Post, Spedition DSV, Versicherungen, Behörden, Dienstleister für ein Online-Portal mit deutschen Servern und so weiter. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns, sofern gesetzlich notwendig, vertraglich zur Einhaltung der Vorgaben der DS-GVO und des BDSG verpflichtet. Die Bereitstellung Ihrer Daten an Rechtsanwälte wegen gerichtlicher Klageverfahren erfolgt auf rechtlicher Grundlage beziehungsweise in unserem berechtigten Interesse.
FaserMix Bahnhofstr. 27 Postbank Stuttgart Volksbank Ludwigsburg Gerichtsstand und
Johann Seiderer 72138 Kirchentellinsfurt IBAN: DE9116001007000010047700 IBAN: DE59604901500061148008 Erfüllungsort Tübingen
Ihre Nichtbereitstellung an Rechtsberater würde zu erheblichen rechtlichen Nachteilen für unser Unternehmen führen.
V. Übermittlung an Drittländer
Eine Übermittlung der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten an Drittländer oder eine internationale Organisation erfolgt nicht. Sollten sie im Einzelfall die Übermittlung der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation wünschen, führen wir dies nur nach Ihrer schriftlichen Einwilligung durch.
VI. Automatisierte Entscheidungsfindung
Zur Verarbeitung Ihrer von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten erfolgt keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) gemäß Artikel 22 DS-GVO.
VII. Dauer der Verarbeitung
Die Verarbeitung der von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten erfolgt so lange, wie dies zur Erreichung des vertraglich vereinbarten Zweckes erforderlich ist, grundsätzlich so lange das Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht. Nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses werden die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten zur Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder aufgrund unserer berechtigten Interessen verarbeitet. Nach dem Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und/oder dem Wegfall unserer berechtigten Interessen werden die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten gelöscht. Voraussichtliche Fristen: Erfüllung handels- steuer- und berufsrechtlicher Aufbewahrungsfristen: zwei bis zehn Jahre. Im Interessentenprozeß werden die Daten drei Monate nach Ablehnung /Absage gelöscht. Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften: Gemäß §§ 195 ff. BGB bis zu 30 Jahre, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.
VIII. Auskunft über Ihre Rechte
Recht aus Auskunft
Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten, ob und welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck. Recht auf Berichtigung Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen. Recht auf Löschung Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, daß Ihre Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
  • Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, entfallen
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Sie widersprechen der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DS-GVO erhoben.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen angezweifelt.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig; sie lehnen eine Löschung jedoch ab.
  • Personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt. Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO eingelegt. Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Ihnen gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Recht auf Datenübertragbarkeit Sie haben das Recht, die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von dem Verantwortlichen zu erhalten. Eine Weitergabe an einen anderen Verantwortlichen darf von uns nicht behindert werden. Recht auf Widerspruch Hierzu wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen der Verarbeitung (siehe oben). Recht auf Beschwerde Hierzu wenden Sie sich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde. Zurückziehen der Einwilligung Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 oder Artikel 9 Absatz 2 DS-GVO, sind Sie jederzeit berechtigt, die zweckmäßig gebundene Einwilligung zurückzuziehen, ohne daß die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

GesundwerkThermohanfAuroBiofa